4. Februar 2017

etwas ruhig, aber ich hab euch nicht vergessen.

-


Ja, es ist wider etwas ruhig geworden hier, aber nein, ich hab den Blog nicht vergessen, oder keine Lust mehr... es fehlt mir nur die Zeit. Wir sind in der Vorbereitung für einen Umzug. Neuer Job, neue Gegend, neuer Lebensabschnitt. Was bleibt: alles worüber ich hier berichtet habe und noch berichten werde *grins*

(Bild: Nera, die KampfKatze, Foto by M.Kling)

10. Januar 2017

Licht in der Flache

Weihnachtszeit, Lichterzeit... überall Kerzen und Lichterketten. Nun ist Weihnachten um, aber es ist Abends immer noch dunkel. Oder auch im Herbst, frühen Winter, bevor die Weinhachtsdeko raus darf ist es Abends bereits früh Finster. 
Ok, Kerzen gehen das ganze Jahr über, aber Lichterketten? Die haben immer sein "weihnächtlichen" Beigeschmack. 
Ich hab eine Deko, wo eine Lichterkette das ganze Jahr über leuchten darf. Vor Jahren war es eigentlich als Hingucker für die Hausbar gedacht gewesen, aber das es diese nicht mehr gibt steht die Flasche nun solo und strahlt vor sich hin.
Man braucht dazu nur eine leere schön Flasche und eine Lichterkette. Die Lichterkette in die Flasche stopfen.. und fertig.


Ich war etwas dekadent in der Wahl meiner Flasche.


Transparente, oder weisse Lichterketten sehen in Flaschen schöner aus als grüne.


---

25. Dezember 2016

Für Ordnung im Chaos...Stylische Briefmäppchen

Wer kennt das nicht, das liebe, verhasste Chaos auf dem Schreibtisch. Überall fliegen Papiere rum die noch abgearbeitet werden wollen. Per Zufall bin ich kürzlich an was rangelaufen was sich perfekt dafür eignet die noch zu bearbeitenden Unterlagen Stempunk-Stylecht aufzuräumen. Unterlagenmappen im Vintage-Victorian Look.


Ich hab mir gleich zwei davon mitgenommen.


Eines für noch zu bearbeitende Unterlagen,


und das zweite ist für Papiere die in die Ordner wandern können... wenn ich nicht gleich Lust hab alles Abzulegen.


... selbst die Rückseiten sind richtig schön.


---

4. Dezember 2016

Die Laterne, der Adventskalender

Adventskalender gibt es zu allen möglichen Themen und mit allem erdenklichen Inhalt. Für meinen Liebsten wollte ich einen machen der etwas individueller ist.
Dazu hab ich 23 Kleinigkeiten in "Hirsch"-Geschenkpapier verpackt, da ich weis, das das meinem Waidmann sicher zusagen wird. 
Und nun, wie präsentiert man einen Adventskalender mal anders. Das aufhängen der Geschenke oder die "Wühlkiste" war mir zu "normal"... es musste was anderes her. Ich hab lange überlegt bis mir die Idee kam.
Wir lieben beide Kerzen und Laternen, warum nicht alle Geschenke in eine Laterne packen welche dann auch gleich Geschenk 24 ist? 
So entstand ein einzigartiger, nostalgisch anmutender Adventskalender...


Die Laterne hat ansich schon viel Ausstrahlung, darum hielt ich die Deko ganz dezent. Ein Schleifchen aus zwei Bänder, zwei antike Kugeln und ein Stern aus Kunstfell... Fertig!


---

30. November 2016

Advent-Advent...auf Geweih ein Kerzlein brennt...

Ich bin wiedermal etwas zu spät...
Natürlich gibt es auch bei mir Advents-Deko und klar auch ein Adventskranz. 

 Jagd ist in meinem Umfeld ein grosses Thema, welches sich aber wider wunderbar mit dem viktorianischen verknüpfen lässt. Zudem ist das Thema Hirsch und Geweih dieses Jahr voll der Trend, auch wenn ich nicht gern mit dem Strom schwimme, in dem Fall tu ich es. Ich freu mich schon auf das Wild was wir zum Schein der Kerzen verzehren werden....


Die Grundlage ist eine Schieferplatte auf welche ich einen Kranz aus Synthetischem Geweih gelegt habe. 


Das Ganze wurde mit Tannenzweigen, Stechpalme (beides immergrüne Gewächse, welches in Europa lange Weihnachts/Jule Tradition haben) und Zapfen, welche ich im Wals gesammelt habe dekoriert.


Als Blickfang wurde noch eine grosse Ornamentkugel in dem Gesteck platziert.


Zum Abschluss ein paar künstliche rote "Beeren" (denke es sollten Hagebutten darstellen... Hauptsache es sieht schön aus...) als Farbtupfer. Stabkerzen in Grau-Braun, passend zum Geweih, runden das ganze ab.

---

23. November 2016

Sternen in Flaschen

Ich hab eine Lichterkette gesehen welche ich einfach haben musste.
Es sind kleine Fläschchen in denen Sterne "gefangen" sind. Ich empfinde sowas als unglaublich schönes Anbieten Deko für Steampunk-Weihnachten. Oder auch so... braucht nicht jeder Natur-, Atherforscher oder Alchemist sowas. Eigentlich könnte auch ein Luftschiffreisender sich Sternen vom Himmel gesammelt haben.. oder nicht?

Aber seht selber.


-


-


-


Im Endeffekt könnte man sowas ähnliches auch selber basteln.... aber ich geb ehrlich zu, ich bin zu Faul.

---